Warenrücknahmebedingungen
Nutz GmbH & Co. KG Elektrogroßhandel

 pdf button

Download PDF

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen Rücknahmen von Lagerware, Beschaffungsware und defekter Ware.
Bitte informieren Sie sich bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter, ob es sich bei der Rückgabe um Lagerware oder Beschaffungsware handelt.

Für Lagerware gilt wie folgt:

- Rücknahmen von Artikel mit einem Warennettowert unter 5,00 € werden aufgrund der geringen Wertigkeit im Verhältnis zum entstehenden Aufwand, abgelehnt.

- Die Artikel müssen originalverpackt sein und sich in einem wiederverkaufsfähigen Zustand befinden. Die Verpackung darf keine Beschädigungen und/oder zusätzliche Beschriftung aufweisen. Bei Kartonagen mit einem Siegel müssen diese unversehrt sein.

- Rücknahmen, welche innerhalb 4 Wochen nach Bestelldatum bei uns angemeldet werden, werden aus Kulanz ohne Bearbeitungsgebühr gutgeschrieben (sofern die vorstehenden Punkte erfüllt sind).

- Für Rücknahmen, die in dem Zeitraum 4 - 12 Wochen nach Bestelldatum bei uns angemeldet werden, berechnen wir eine pauschale Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15%.

- Für Waren, deren Bestelldatum länger als 12 Wochen zurück liegt, behalten wir eine individuelle Prüfung der jeweiligen Artikel vor. In diesem Fall beläuft sich die Bearbeitungsgebühr auf 25% des Nettowarenwerts.

- Lagerauflösungen bzw. Lagerbereinigungen müssen vorab mit uns abgestimmt werden.

- LED Produkte können nur binnen 90 Tagen und in original versiegelter Verpackung zurückgenommen werden.

Für Beschaffungsware gilt wie folgt:

- Grundlage für eine Rücknahme von Beschaffungsware sind immer die Retourenbedingungen unserer Vorlieferanten bzw. Hersteller. Wir bitten Sie, diese im Vorfeld bei unserem Innendienst in Erfahrung zu bringen.

- Sollte zurückgenommene Ware vom Vorlieferanten bzw. Hersteller beanstandet werden, behalten wir uns eine Rücklieferung an Sie, zu unserer Entlastung vor.

- Lagerauflösungen bzw. Lagerbereinigungen müssen vorab mit uns abgestimmt werden.

Für defekte Ware gilt wie folgt:

- Defekte Ware kann innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist bzw. abweichenden Herstellergarantien mit Angaben der Fehlerbeschreibung bei uns angemeldet werden. Hier wird unterschieden und geprüft, ob die defekte Ware von uns eingesendet wird oder in bestimmten Fällen ein Kundendienst des Herstellers die Abwicklung übernimmt.

- Wir richten uns nach Vorgaben des Herstellers, ob ein kostenloser Vorabersatz oder ein Vorabumtausch kostenlos oder gegen Berechnung möglich ist.

- Entstehende Kosten, zum Beispiel durch Reparatur, werden Ihnen vorab durch einen Kostenvoranschlag mitgeteilt und an Sie weiter verrechnet, wenn durch Sie eine Bestätigung erfolgt ist.

Kabelschnittlängen, konfektionierte Ware, Sonderbestellungen und Sonderanfertigungen sind grundsätzlich von der Rücknahme ausgeschlossen.

Wir bitten um Verständnis, dass Warenrücknahmen immer unter Vorbehalt erfolgen und unserem freien Ermessen unterliegen. Artikel, sofern die vorstehend aufgeführten Punkte nicht erfüllt werden, können nicht gutgeschrieben werden. In diesem Fall behalten wir uns eine Rücklieferung zu unserer Entlastung vor.

Bitte geben Sie keine Ware ohne einen von uns ausgestellten Rücknahmeschein zurück. Unsere Fahrer sind angehalten, keine Ware ohne Rücklieferschein mitzunehmen. Unsere Außendienstmitarbeiter können vor Ort entscheiden, ob diese die Ware mitnehmen oder erst eine Prüfung der Rücknahme durch den Innendienst veranlassen.